ETAVIS setzt Wachstum mit neuem strategischen Partner fort

Französische VINCI Energies Gruppe löst als idealer industrieller Partner Capvis als Hauptaktionär ab.

Die französische VINCI Energies Gruppe, Tochterunternehmen der VINCI Gruppe, dem weltweit führenden Bau- und Konzessionsunternehmen, übernimmt die schweizerische ETAVIS Gruppe. Ein entsprechendes Abkommen wurde unterzeichnet. Als führendes Unternehmen auf dem Schweizer Installations- und Gebäudetechnikmarkt will die anfangs 2004 aus der damaligen ABB Gebäudetechnik hervorgegangene ETAVIS-Gruppe zusammen mit dem neuen strategischen Hauptaktionär den Wachstumskurs der letzten Jahre gezielt fortsetzen. Management und Kader bleiben weiterhin am Unternehmen beteiligt und führen ETAVIS in unveränderter Form weiter.

Zürich, 26. Juni 2007. ETAVIS, ein in der Schweiz in den Bereichen Elektroinstallationen (im Gebäudetechnik- und Industriebereich), Tele-kommunikation (Infrastrukturen und Unternehmenskommunikation) sowie Industrieautomation führendes Unternehmen, erhält mit der französischen VINCI Energies Gruppe einen neuen strategischen Hauptaktionär. Eine entsprechende Vereinbarung wurde unterzeichnet. ETAVIS war anfangs 2004 durch den Verkauf der damaligen ABB Gebäudetechnik Schweiz an das Management und an die in der Schweiz marktführende Private-Equity Gesellschaft Capvis entstanden. Das Unternehmen baute sich in den letzten Jahren über strategische Akquisitionen und ein laufend erweitertes Dienst-leistungsangebot im Schweizer Installations und Gebäudetechnikmarkt eine führende Position auf. Die 2004 gemeinsam mit Capvis definiertenWachstums-ziele wurden mittlerweile erreicht, und die Gruppe tritt heute schweizweit auch unter dem einheitlichen Brand ETAVIS auf. ETAVIS ist heute als markt-führendes, solide finanziertes und profitables Unternehmen für einen nächsten Wachstumsschritt bereit, den das Unternehmen nun mit VINCI Energies als industriellem Hauptaktionär angehen wird.

VINCI Energies, Experte für Energie- und Kommunikationsnetze, und ETAVIS ergänzen sich ideal: Der neue Hauptaktionär ist in Europa in über 20 Ländern präsent und kann sich mit der Übernahme von ETAVIS nun auch in der Schweiz prominent etablieren. In den gleichen Haupt-tätigkeitsgebieten wie ETAVIS verankert, wird VINCI Energies das künftige Wachstum von ETAVIS in der Schweiz durch ihre Erfahrung in mehreren Geschäftsfeldern ideal unterstützen können.

Für ETAVIS CEO Thomas Ernst entspricht VINCI Energies dem Bild des idealen strategischen Partners: „ETAVIS und VINCI Energies passen perfekt zusammen: Wir sind in den gleichen Marktsegmenten tätig und ergänzen uns geografisch ideal. VINCI Energies wird ETAVIS bei der Weiterentwicklung sämtlicher Geschäftsfelder im Schweizer Markt bestens unterstützen können. Gerade unsere Industrie-Kundschaft ist zunehmend weltweit ausgerichtet und sucht daher vermehrt international präsente Dienstleistungspartner. Mit den Business Units von VINCI Energies können wir dies nun künftig garantieren.“

Capvis hat in den letzten Jahren die Unternehmensentwicklung von ETAVIS als bisheriger Hauptaktionär massgeblich mitgestaltet. Rolf Friedli, Partner von Capvis, blickt zufrieden auf die gemeinsame Zeit zurück: „Die 2004 gemein-sam definierten Wachstumsziele und die Etablierung des neuen Brands konnten wir mit dem engagierten Management von ETAVIS erfolgreich und nachhaltig umsetzen. Die Gruppe ist heute am Markt sehr gut aufgestellt. Bei der Überprüfung der Strategieoptionen sind das Management und die Aktionäre zum Schluss gekommen, dass ein nächster Wachstumsschritt mit einem inter-nationalen Industriepartner erfolgen sollte. Capvis ist überzeugt, dass sich ETAVIS in der VINCI Energies Gruppe erfolgreich weiter entwickeln wird.“

Die ETAVIS Gruppe startete in 2004 in einem schwierigen Marktumfeld in die unternehmerische Unabhängigkeit. Basierend auf einer fokussierten Strategie, den Leistungen von Kader und Mitarbeitern und nicht zuletzt auch durch die effiziente Zusammenarbeit von Management, Ver-waltungsrat und Haupt-aktionär erzielte das Unternehmen trotz widrigem Marktumfeld ein starkes Wachstum. So konnte ETAVIS die Ertragskraft seit 2004 erheblich steigern und gleichzeitig die Zahl der Mitarbeitenden ausbauen. Aber auch durch Akquisitionen konnte sich das Unternehmen gezielt weiterentwickeln: Allein in den vergangenen Jahren wurden vier Unternehmen erfolgreich in die ETAVIS Gruppe integriert und das Dienstleistungsangebot dadurch strategisch ergänzt. Heute ist das Unternehmen stärker aufgestellt als je zuvor.

Das bisherige Management führt ETAVIS unter dem neuen Mehrheitsaktionär VINCI Energies in unveränderter Form weiter und bleibt selber am Unternehmen beteiligt. ETAVIS will auch in Zukunft sowohl organisch wachsen als auch über strategische Akquisitionen und den Ausbau des Dienst-leistungsangebots in benachbarte, mit dem Installationsgeschäft verbundene Gebäudetechnik-, Automations- und Kommunikationsbereiche die Marktabdeckung in der Schweiz ausweiten. Dank der 700 international vernetzten Business Units des neuen Aktionärs verfügt ETAVIS nun über die ideale Plattform, um die konsequente Expansionsstrategie weiter zu verfolgen, um so die steigenden Anforderungen im schweizerischen Installations- und Gebäudetechnikmarkt optimal abdecken zu können und ein attraktiver und sicherer Arbeitgeber zu bleiben.

VINCI Energies übernimmt 95% aller Aktien der ETAVIS AG. Management und Kader bleiben mit 5% an ETAVIS beteiligt. Die ABB Schweiz AG, bis anhin zu 10% am Aktienkapital vertreten, und der bisherige Mehrheitsaktionär Capvis werden ihre Anteile vollständig verkaufen.

Zu ETAVIS

Die ETAVIS-Gruppe ist im März 2004 aus dem Verkauf der ABB Gebäude-technik Schweiz an das bisherige Management sowie an die Beteiligungsgesellschaft Capvis entstanden. Die ETAVIS-Gruppe ist heute in der Schweiz in den Bereichen Elektroinstallationen (im Gebäudetechnik- und Industriebereich), Telekommunikation (Infra-strukturen und Unternehmenskommunikation) sowie Industrie-automation ein marktführendes Unternehmen und tritt schweizweit einheitlich unter der Marke ETAVIS auf. ETAVIS erzielte 2006 schweizweit einen gegenüber dem Vorjahr um 11% höheren Jahres-umsatz von rund CHF 269 Mio. und beschäftigt 1630 Mitarbeitende, davon 272 Lehrlinge. www.etavis.ch

Zur ETAVIS-Gruppe gehören:

  • ETAVIS Elettro-Impianti SA
  • ETAVIS Grossenbacher AG
  • ETAVIS JAG JAKOB AG
  • ETAVIS Arnold AG
  • ETAVIS JCS AG
  • ETAVIS Services AG
  • ETAVIS Kriegel+Schaffner AG
  • ETAVIS Kriegel+Co. AG
  • ETAVIS Broger AG
  • ETAVIS Micatel AG
  • ETAVIS Installationen AG
  • ETAVIS GNS AG

Zu VINCI Energies und VINCI

Als Marktführer in Frankreich und einer der führenden Anbieter von Leistungen in den Geschäftsfeldern Energie und Informationstechnik in Europa bietet die Konzernsparte VINCI Energies massgeschneiderte Lösungen für den vielfältigen, sich ständig wandelnden Bedarf der Auftraggeber, ob Industrie- oder Dienstleistungsunternehmen, Gebietskörperschaften, Energie- oder Telekombetreiber. In den vier grossen Kompetenzbereichen Infrastrukturen, Industrie, Gebäudetechnik und Telekommunikation steht sie den Kunden in sämtlichen Projektphasen (Planung, Konstruktion, Ausführung, Betrieb und Wartung) zur Seite. VINCI Energies erwirtschaftete 2006 mit 27 000 Mitarbeitenden einen Umsatz von € 3 654 Mio., wovon € 950 Mio. ausserhalb Frankreichs erzielt wurden. www.vinci-energies.com

VINCI Energies ist ein Tochterunternehmen der VINCI Gruppe, dem weltweit führenden integrierten Bau- und Konzessionsunternehmen. Die in Paris und an EURONEXT kotierte VINCI Gruppe erzielte 2006 einen Umsatz von € 26 Mrd. und einen konsolidierten Reingewinn von € 1,3 Mrd. www.vinci.com

Zu Capvis

Capvis ist das führende Private Equity Unternehmen in der Schweiz und eines der führenden Häuser im deutschsprachigen Europa. Capvis erwirbt Beteiligungen an führenden, mittelgrossen Unternehmen in der Schweiz, in Österreich und in Deutschland. Dies geschieht im Rahmen von Nachfolgeregelungen, bei Konzernabspaltungen oder bei Wachstumsfinanzierungen. Die Investitionsmittel betragen insgesamt mehr als CHF 800 Millionen. Seit 1990 hat das Capvis Team 37 Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von über CHF 3.5 Milliarden durchgeführt. Der aktuelle Capvis Fund ist unter anderem mehrheitlich an Orior (CH), Lista (CH), Ticketcorner (CH), Benninger (CH), WMF (DE) und SF-Chem (CH) und minderheitlich an der Stadler Rail (CH) beteiligt. Das Ziel von Capvis ist es, in attraktive Firmen zu investieren, zusammen mit dem Management als Aktionärspartner zusätzliches unternehmer-isches Potenzial freizusetzen und die Unternehmen strategisch und operativ nachhaltig weiterzuentwickeln und dabei gute Unternehmensgeschichten zu schreiben.

News herunterladen

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung oder im Disclaimer.